Turnier 2017

Besucherrekord beim diesjährigem Turnier des Reit- und Fahrverein St. Georg Aerzen

Nicht nur über das fantastische Wetter freute man sich vergangenes Wochenende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins St. Georg in Aerzen. Die  46. Ausgabe des Traditionellen Drei- und Vierkampf, Dressur- und Springturnier lockte nicht weniger als … Teilnehmer an, die sich in 18 verschiedenen Prüfungen unter Beweis stellen wollten. Angefangen bei den allerkleinsten im Führzügelwettbewerb, bis hin zur hoch angesehenen Spring und Dressur Klasse L, blieb Pferdefreunden kein Programmwunsch offen.

 

Bereits Samstag 8.00 Uhr eröffneten die Springreiter das rege Treiben auf der Anlage. Der toll dekorierte Springparcours war bereits am frühen Morgen ein Magnet für zahlreiche Zuschauer. Darauffolgende Springprüfungen, reichend von Einsteiger Klassen bis hin zu anspruchsvollem L Niveau, wurden nicht nur im Einzelnen mit Schleifen und Sachpreisen prämiert, auch waren sie teils Wertungsprüfungen des traditionellen Drei- und Vierkampfes. Hier haben sich Reiterinnen und Reiter zusätzlich in den Disziplinen Laufen und Schwimmen im Aerzener Stadion bzw. im Emmerthaler Hallenbad gemessen. „Eine solche Tradition muss beibehalten werden. Nicht nur der tolle Zusammenhalt der jungen Vereinsmitglieder im Team, auch der Spaß neben den Prüfungen steht im Drei- und Vierkampf ganz oben auf dem Weg zum Erfolg.“ so Silke Thielmann, Vereinsvorsitzende,  im Gespräch mit stolzen Eltern und Großeltern.

Der Sonntag glänzte im Dressur Ambiente. Von 8.00 Uhr bis 16:30 Uhr zeigten sich Reiter und Pferd in schicken Lektionen und Hufschlagfiguren. Mehrere Hundert Besucher ließen sich diese Show bei sonnigem Wetter nicht entgehen. „So viele Zuschauer hat unser Vereinsgelände noch nie begrüßen dürfen.“ bestätigt Silke Thielmann. Der Reit- und Fahrverein St. Georg Aerzen glänzte nicht nur als herzlicher Gastgeber und mit aufwendiger Bewirtung der Besucher, auch der Erfolg der eigenen Vereinsmitglieder kann sich sehen lassen.

Im Dreikampf Wettbewerb gesponsert von „Herzensgeschenk belegte Carla Dorn, Kira Paulick und Simone Hartmann den 2. Rang von 11 gestarteten Teams auf den Vereinsponys Leopold, Nanette und Dorie. Im Führzügel WB wurden die Kleinsten des Vereins Ciara Klützing auf Leopold und Ida Napierala auf ihrem Pony Toby ausgezeichnet. Die Prüfung Reiter WB Schritt-Trapp gewann Lea Annemüller auf Platz 1 und Leoni Klopprogge auf Platz 2, gefolgt von Amelie Nébor auf dem 5. Platz. Zu gratulieren ist auch Bruder Louis, der sich Platz 4 in der Dressurreiter-WB Hufschlagfiguren sicherte. Bei der Reiter WB Schritt-Trapp-Galopp freute sich Leni Napierala über den 3. Platz von 14 gestarteten Reitern. Vereinsreiterin Melina Boettcher siegte mit Championesse in der  Dressurreiterprüfung A* und in der von der „Volksbank im Wesertal“ gesponserte Dressurreiterprüfung A, gefolgt von Lisa Paulmann mit Concertina auf Platz 5 und Friederike Wehrmann mit Casanova auf Platz 10.

 

Im Springen erfolgreich waren Lara Lemke auf Sandfield’s Tigo Bay mit dem Sieg des Springreiter WB. Im Stilspringen der Klasse E siegte Stefanie Wolter mit Kara Karina. Tina Annemüller auf Florena belegte Platz 3, dicht gefolgt von Mara Klopprogge und Moleiken auf einem tollen 5. Gesamtrang.

 

Der Reit- und Fahrverein St. Georg Aerzen bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Sponsoren dieses erfolgreichen Wochenendes! „Wir freuen uns über so viel Unterstützung von Partnern und Besuchern, gratulieren allen Turnierteilnehmern zu Ihren Erfolgen und bedanken uns bei allen Helfern hinter den Kulissen.“ strahlte abschließend Julia Galluschke, Sportwartin des Reit- und Fahrverein St. Georg Aerzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.